Dominantseptakkorde superschnell auf dem Klavier lernen!

Dominantseptakkorde superschnell auf dem Klavier lernen!

Mit diesem ultimativen Trick, kannst du im Handumdrehen sämtliche Dominantseptakkorde auf dem Klavier spielen! ​​Das vereinfacht das Spielen dieser Dominantseptakkorde enorm, und wird dir helfen, diesen Septakkord ohne grossen Aufwand in dein Spielen zu integrieren.

Vom Verständnis her: Manchmal spricht man auch von einem Dur 7 Akkord, der offizielle Namen ist aber allgemein schon Dominantseptakkord. Es geht dabei um alle Akkorde, die ​einfach mit einer 7 dahinter geschrieben werden wie z.B. C7, G7, Eb7 etc.

​Aufbau ​der Dominantseptakkorde

​Ich zeige dir hier den Aufbau des Dominantseptakkordes am Beispiel von C7. Als Grundlage von C7 haben wir einen Dreiklang, nämlich ganz einfach den C-Dur Dreiklang​ mit den Tönen C-E-G in der Grundstellung. Nun fügen wir diesem Dreiklang in der Grundstellung einfach noch eine kleine Terz oberhalb dazu. Also vom G aus drei Halbtonschritte nach oben. Damit landen wir auf dem Ton Bb, und das ist nun die Septime (hier kleine Septime) des C-Dominantseptakkordes mit den Tönen C-E-G-Bb.

Nun kann man diesen Vierklang natürlich auch in Umkehrungen spielen. Da wir hier vier Akkordtöne haben, ergeben sich einfach drei Umkehrungen, anstatt nur 2 Umkehrungen wie bei den Dreiklängen. Die vier Töne eines solchen Septakkordes sind aber etwas umständlich zu handhaben (Spannweite Hand) und es gibt wieder eine Menge an neuen Umkehrungen zu lernen. Das ist zwar eine gute Sache, aber es geht auch viel einfacher!

​Dominantseptakkorde schnell finden

​Und hier kommt er, der ultimative Trick für den Dominantseptakkord: Spiele zuerst einfach einen Dreiklang in Grundstellung (für C7, einfach den ​C-Dur Dreiklang) und zähle dann vom Grundton aus zwei Halbtonschritte nach unten (Bb). Damit ergeben sich für die rechte Hand die Töne Bb-E-G. Nun spielen wir in der linken Hand noch das nun in der rechten Hand fehlende C dazu und schon haben wir unseren C-Dominantseptakkord schnell und einfach gefunden und gespielt!

​Einzige Voraussetzung, um diesen Trick anwenden zu können ist, dass du ​die entsprechenden Dur-Dreiklänge kennst. ​Meinen ultimativen Trick, wie du dir sämtliche Dur-Dreiklänge sowie weitere Dreiklänge (insgesamt 60!) in Kürze merken kannst, ​verrate ich dir hier!

D​ieser Trick funktioniert natürlich bei jedem beliebigen Dominantseptakkord. Das tolle dabei ist, dass dieses Voicing (Anordnung der Akkordtöne, Stimmführung) erst noch eher besser klingt, wie wenn wir den vollen Vierklang rechts auspielen würden! Ich finde es klingt etwas klarer und aufgeräumter, wie die volle Vierklang-Version. Deshalb verwende ich selber auch sehr häufig diesen Trick​.

Den Dominantseptakkord in der Songbegleitung anwenden

Mit diesem Trick, kannst du nun in jeder Songbegleitung, wo du einem Dominantseptakkord begegnest, diesen ohne grossen Aufwand auch auspielen. Das klingt natürlich spannender, wie wenn du nur den entsprechenden Dur-Dreiklang spielen würdest. Ich selber wende diesen Trick gerade im Pop/Rock-Bereich fast immer an - im Jazz oder Blues hingegen, sieht es nochmals etwas anders aus. Da kommen dann oft noch weitere Töne dazu.

​So, ich hoffe du kannst von diesem Trick profitieren und wünsche dir viel Spass beim nun einfachen Einsatz des Dominantseptakkordes!


Möchtest du die wichtigsten Akkorde am Klavier lernen?

Dann hol dir gratis die PDF "Die wichtigsten Akkorde im Überblick". Mit dieser PDF lernst du den Aufbau der wichtigsten 5 Akkorde und kannst sie so selber finden!

Leave a Comment: