4 einfache Akkorde lernen - tausende Songs spielen!

4 einfache Akkorde lernen – tausende Songs spielen!

Nur 4 einfache Akkorde lernen und damit tausende von Songs spielen. Das ist tatsächlich möglich und in diesem Video wirst du genau das lernen!

Dazu findest du hier auch noch einen extra Geheimtipp für einen 5. Akkord, der dir den Zugang zu nochmals viel, viel mehr Songs eröffnen wird!

4 einfache Akkorde lernen

So, dann beginnen wir gleich mit dem ersten unserer vier Akkorde. Und zwar ist das der C-Dur Akkord mit diesen Tönen:

Wie du siehst, ist ein Akkord nichts anderes, als einfach mehrere definierte Töne. In diesem Fall sind es die Töne C-E-G, welche den C-Dur-Akkord ausmachen. Das es drei Töne sind, spricht man dabei auch von einem Dreiklang.

Spiele diesen ersten Akkord jetzt gleich auf dem Klavier - wenn es für dich geht, mit der linken Hand. Verwende dazu den kleinen Finger für das C, den Mittelfinger für das E und den Daumen für das G. Wenn du die Akkorde mit der linken Hand spielst, dann bleibt die rechte Hand frei, um danach Melodien von tausenden von Songs zu spielen!

Falls das Spielen der Akkorde mit der linken Hand für dich aktuell noch zu schwer ist, auch kein Problem. Dann spiele die Akkorde einfach mit der rechten Hand. Verwende dabei den Daumen für das C, den Mittelfinger für das E und den kleinen Finger für das G.

Gut, dann gehen wir weiter zu unserem zweiten Akkord. Und zwar ist das ein A-Moll-Akkord. Moll bedeutet einfach, dass ein Akkord mehr traurig und melancholisch klingt. Es gibt mit Dur also fröhliche, helle Akkorde und mit Moll traurige, melancholisch klingenden Akkorde. Hier die Töne des A-Moll-Akkords:

Spiele auch diesen Akkord gleich am Klavier um ihn zu lernen. Wir verwenden auch hier wieder dieselben Finger (linke Hand: Daumen - Mittelfinger - kleiner Finger).

Alles klar, dann bist du bereit um den nächsten Akkord zu lernen. Dies ist ein F-Dur-Akkord:

Du ahnst es schon: Spiele auch diesen Akkord jetzt gleich am Klavier, um ihn zu lernen. 🙂

So, und damit kommen wir schon zu unserem letzten der vier Klavier Akkorde, dem G-Dur-Akkord:

Und auch hier wieder am besten gleich am Klavier spielen, damit du diesen Akkord auch wirklich lernst.

Ein heisser Tipp für das Akkorde lernen: Am einfachsten geht es, wenn du die Finger nach dem spielen eines Akkords jeweils in Position belässt und einfach auf den Tasten verschiebst. So sind die Finger wieder in der korrekten Position um gleich den nächsten Akkord zu spielen! Wie das genau geht, siehst du im Video.

Cool, damit haben wir unsere 4 Akkorde beisammen. Nun müssen wir nur noch wissen, in welcher Reihenfolge wir diese Akkorde spielen sollen.

Abfolgen dieser Akkorde lernen

Das Gute ist nun, dass sehr, sehr oft genau drei verschiedene Abfolgen dieser vier Akkorde gespielt werden. Tausende von Hits basieren auf diesen drei Akkordfolgen!

Daher lohnt es sich sehr, in einem ersten Schritt einmal diese drei Akkordfolgen zu lernen. Damit wir nun diese Abfolgen überhaupt irgendwie aufschreiben können, brauchen wir sogenannten Akkordsymbole. Das ist ganz einfach: Für den Akkord C-Dur, wird einfach "C" geschrieben, für F-Dur "F", für G-Dur "G" und für den A-Moll-Akkord "Am". Dur-Akkorde werden also einfach mit dem Grossbuchstaben bezeichnet, Moll-Akkorde mit einem zusätzlichen "m", eben für Moll.

Der senkrechte Strich in den nachfolgenden Auflistungen, ist jeweils der Taktstrich. Da jeder unserer Akkorde als Basis  einfach einen Takt lang gespielt wird, kommt somit immer ein Akkordsymbol in einen Takt rein (zwischen zwei Strichen).

Akkordfolge 1

I C      I Am    I F      I G      I

Im Hit Perfect von Ed Sheeran kommt diese Akkordfolge gleich am Anfang im Verse vor!

Akkordfolge 2

I Am    I F      I C      I G      I

Der Hit All Of Me von John Legend verwendet z.B. genau diese Akkordfolge im Verse.

Akkordfolge 3

I C      I G      I Am    I G      I

Mit dieser Akkordfolge wurde z.B. der Hit Someone You Loved von Lewis Capaldi geschrieben!

Lerne diese drei Akkordfolgen der Reihen nach auf dem Klavier, bis du sie auswendig ohne zu überlegen spielen kannst. Beim Üben kannst du bereits wenn du magst, mit der rechten Hand probieren, bekannte Melodien dazu zu spielen, oder Melodien dazu zu summen/singen.

Da diese Akkordfolgen immer wieder verwendet werden, bist du damit nun in der Lage, effektiv tausende von Songs zu spielen. Cool, oder?

Und das ist erst der Anfang. Wenn du so richtig und solide lernen möchtest, jeden deiner Lieblingssongs nach Akkorden schnell und einfach zu spielen, dann ist der Kurs Dein Piano Cover wie gemacht für dich!

Mit diesem Kurs wirst du in der Lage sein, jeden beliebigen Song immer schneller in einer schönen instrumentalen Version nur nach Akkorden oder sogar nur nach Gehör am Klavier zu spielen. Viel Spielfreude wartet auf dich! 🙂

Geheimtipp für den 5. Akkord

Es ist effektiv so, dass viele Songs auch noch einen 5. Akkord verwenden. Wenn du diesen auch spielen kannst, dann eröffnet dir das Zugang zu nochmals tausenden mehr Songs.

Und zwar ist das der D-Moll-Akkord - Akkordsymbol "Dm". Dazu spielen wir folgende Töne:

Dieser Akkord gehört zu den bereits gelernten vier Akkorden dazu und kommt in vielen Songs ebenfalls vor. Ich empfehle dir daher sehr, beim Akkorde lernen, auch diesen Akkord miteinzuschliessen.

Ich hoffe, du hattest viel Spass mit diesem Video und dem Beitrag. Damit hast du nun eine erste Grundlage gelegt, für das Spielen nach Akkorden.

Am besten legst du jetzt gleich so richtig los mit einem der bewährten Online-Kurse von Freiklavierspielen. Ich wünsche dir ganz viel Spass an den Tasten und beim Akkorde lernen!

Leave a Comment: