Ein Klavier Begleitpattern für alle Fälle - Frei Klavier Spielen

Ein Klavier Begleitpattern für alle Fälle

Hast du dich auch schon gefragt, wie du einen Song begleiten kannst? Bist du auch immer wieder mal bei der Rhythmik und dem Begleitpattern etwas unsicher? Dann ist dieser Beitrag genau für dich. Wir schauen hier ein Klavier Begleitpattern an, welches du für praktisch alle Songs verwenden kannst und sich ausserdem sehr gut eignet um eine schnelle und einfache Begleitung für einen Song zu finden.

Das Klavier Begleitpattern

Wir verwenden hier ein einfaches 4/4-Begleitpattern. Das heisst, das Pattern ist in der Taktart 4/4. Wenn du dich bezüglich Taktart noch nicht so auskennst - kein Problem. Das heisst nichts anderes, als dass wir immer auf 4 zählen. Also 1,2,3,4, und dann wieder 1,2,3,4 usw. Ein Durchgang des Pattern dauert genau von 1-4 (zähle also 1,2,3,4).

Ich habe dir hier eine Darstellung des Klavier Begleitpattern in Notenschrift für ein Beispiel eines C-Dur Dreiklanges. Keine Angst, du must dazu nicht Notenlesen können oder lernen. Das Ganze dient einfach als Visualisierung:

Wie du siehst schlägt die rechte Hand (obere Zeile) immer 3 Töne gleichzeit an. Dies 4x pro Takt - ein Takt ist die Einheit von 1-4 (zähle 1,2,3,4). Die linke Hand spielt jeweils nur auf Schlag 1 zwei Töne gleichzeitig an und lässt diese dann liegen bis zum Ende des Taktes.

Beginne mit der rechten Hand

Die rechte Hand spielt die Akkorde des Songs. Wenn das Lied zum Beispiel mit C-Dur beginnt, schlägst du jeweils auf jeden Schlag (1,2,3,4) die Töne C-E-G gleichzeit an. Spiele zuerst einmal nur die rechte Hand alleine und schlage den Akkord auf jeden Schlag an - du kannst dazu auch zählen 1,2,3,4,  1,2,3,4 usw.

Linke Hand dazunehmen

Nun kommt die linke Hand dazu. Hier spielen wir nur einmal an und zwar auf Schlag 1. Danach bleiben die Töne der linken Hand liegen. Für die linke Hand spielst du immer die Basstöne. Die Basstöne entsprechen meist den Grundtönen, sprich bei C-Dur einfach das C oder bei G-Dur einfach das G etc. Manchmal wird aber auch ein anderer Basston als der Grundton verwendet - dann steht im Leadsheet z.B. C/E. Das heisst dann rechte Hand spielt C-Dur und die linke Hand den Ton E als Basston.

Für den Anfang ist es am einfachsten nur einen Ton mit der linken Hand zu spielen. Spiele in unsrem Beispiel von C-Dur also einfach nur das C mit der linken Hand und lasse den Ton liegen bis du auf vier gezählt hast. Auf 1 schlägst du dann den Ton C erneut an usw. Übe dies nur mit der linken Hand bis du dich sicher fühlst. Dann kannst du die rechte Hand dazunehmen und das Pattern zusammen spielen.

Wenn das für dich bereits zu einfach ist, dann spiele die etwas schwierigerere Version. Diese besteht in der linken Hand aus 2 Tönen. Dann spielst du links eine sogenannte Oktave - das heisst zweimal das C welches "nebeneinander" liegt. Das braucht schon etwas mehr Spannung in der Hand - du wirst dich aber daran gewöhnen. Für alle, welche Noten lesen können: Wir spielen die Oktave in der linken Hand genau eine Oktave tiefer als in den Noten angegeben.

Song Begleitung mit diesem Klavier Begleitpattern

Um nun wirklich einen Song mit diesem Klavier Begleitpattern zu begleiten musst du nur noch wissen wie du die Dreiklänge finden kannst und wann die Akkorde jeweils wechseln. Dazu mehr in weiteren Videos.

Mit diesem Begleitpattern hast du nun eine Super-Grundlage und kannst jeden Song im 4/4-Takt begleiten. Da die allermeisten Songs im 4/4 Takt geschrieben sind, heisst dies praktisch alle Songs! Das ist doch schon mal ein guter Anfang! 🙂

Kannst du dieses Begleitpattern schon sicher spielen und wünschst dir weitere Möglichkeiten? In diesem Video lernst du Variationen dieses Begleitpattern und wie du deine Songbegleitung dadurch schöner gestalten kannst!


Möchtest du die wichtigsten Akkorde am Klavier lernen?

Dann hol dir gratis das PDF "Die wichtigsten Akkorde im Überblick". Mit diesem PDF lernst du den Aufbau der wichtigsten 5 Akkorde und kannst sie so selber finden!

Leave a Comment: